Impressionen: Familienurlaub in Südfrankreich

Zeit für Sand zwischen den Füßen, Sonne auf der Haut und Salz auf der Zunge. Drei gute Gründe, euren nächsten Urlaub mit einem Kinderreiseanbieter zu buchen, habe ich euch bereits aufgezählt. Einige unserer schönsten Schnappschüsse will ich euch natürlich auch nicht vorenthalten. Unser Trip in Bildern:

Weiterlesen „Impressionen: Familienurlaub in Südfrankreich“

Advertisements

#Getestet: 3 Gründe für einen Urlaub mit Kinderreiseanbieter

Urlaub mit einem Reiseanbieter. Irgendwie schießt mir da gleich folgendes Klischee in den Kopf:  Dom.Rep., 4 Sterne, Pommes und Schnitzel rund um die Uhr, zwei Wochen lang Bändchen am Handgelenk.

Drei Gründe für Urlaub mit einem Kinderreiseanbieter
Urlaub mit einem Kinderreiseanbieter: Ja oder nein?

Nicht immer, aber mit Individualität hat diese Form des Reisens in meinen Augen dennoch selten etwas zu tun. Warum wir gerade als Eltern große Fans von airbnb & Co. sind, habe ich euch bereits in meinem Dubai-Bericht erzählt.

Diesen Sommer war es an der Zeit genau diese Vorurteile über den Haufen zu werfen. Weiterlesen „#Getestet: 3 Gründe für einen Urlaub mit Kinderreiseanbieter“

Voilà: Das perfekte It-Piece für den Spätsommer in Frankreich

Bequem, spieltauglich und stylisch. So sieht perfekte Kindermode für mich aus.

Weiße Shirts und unnötiges Chichi haben in Lenis Kleiderschrank aktuell nichts verloren, denn: Je empfindlicher der Stoff, desto mehr Arbeit bedeutet das letztendlich für mich.

Trotzdem ist es mir natürlich wichtig, dass unsere Tochter cool angezogen ist. Auch im Urlaub.

Für unsere Reise nach Frankreich habe ich ein besonderes Kleidungsstück gesucht, das Leni an windigen Sonnentagen schützt und sie dennoch nicht gleich ins Schwitzen bringt.  Weiterlesen „Voilà: Das perfekte It-Piece für den Spätsommer in Frankreich“

5 Dinge, die mich in der Schwangerschaft zum Heulen brachten.

So eine Schwangerschaft kann einen emotional ganz schön aus der Bahn werfen. Die Hormone spielen verrückt und manchmal gehen die Gefühle so richtig mit einem durch.

Ich bin ohnehin ein sehr sentimentaler Mensch und es braucht nicht viel bis die Tränen bei mir kullern, aber die knapp zehn Monate mit Leni in meinem Bauch haben emotional echt alles getoppt.

Zückt die Taschentücher (oder auch nicht), denn hier ist meine Liste mit Momenten, die mich in während der Schwangerschaft zum Heulen brachten:

Weiterlesen „5 Dinge, die mich in der Schwangerschaft zum Heulen brachten.“

Wir sind jetzt im Club der #Assholeparents

Da liegen Steine auf dem Boden und unser Kind darf sie nicht essen. „Völlig logisch“, denkt ihr jetzt vermutlich. Unsere Tochter sieht das momentan anders. In ihren Augen haben wir soeben ihre Kindheit ruiniert.

Leni ist jetzt anderthalb. Und damit liegt bei uns eine Sache ganz groß im Trend:  Der Wutanfall. Für jedes „Nein!“ bekommen wir momentan die Quittung: Dramatisch, übertrieben und laut.

Assholeparents Trotzphase Mamablogger
Hallo Trotzphase – Gut zu wissen, dass wir nicht alleine sind!

Weiterlesen „Wir sind jetzt im Club der #Assholeparents“

Und plötzlich zieht ein Baby ein: Wie reagieren die Hunde?

Emily: Sie ist anfangs unser kleines „Sorgenkind“. Mit sechs Monaten kommt sie zu uns, hatte zuvor noch nie eine Leine um den Hals und kennt den Trubel in der Stadt nicht. Sie hat vor allem Angst und es dauert locker 1 1/2 Jahre bis wir unsere gemeinsame Mitte finden. Viel Arbeit und noch mehr Tränen inklusive.

Wenn der eigene Hund anders tickt als erwartet … Weiterlesen „Und plötzlich zieht ein Baby ein: Wie reagieren die Hunde?“