#Getestet: 3 Gründe für einen Urlaub mit Kinderreiseanbieter

Urlaub mit einem Reiseanbieter. Irgendwie schießt mir da gleich folgendes Klischee in den Kopf:  Dom.Rep., 4 Sterne, Pommes und Schnitzel rund um die Uhr, zwei Wochen lang Bändchen am Handgelenk.

Drei Gründe für Urlaub mit einem Kinderreiseanbieter
Urlaub mit einem Kinderreiseanbieter: Ja oder nein?

Nicht immer, aber mit Individualität hat diese Form des Reisens in meinen Augen dennoch selten etwas zu tun. Warum wir gerade als Eltern große Fans von airbnb & Co. sind, habe ich euch bereits in meinem Dubai-Bericht erzählt.

Diesen Sommer war es an der Zeit genau diese Vorurteile über den Haufen zu werfen. Nach langer Suche (und einem privaten Geheimtipp von @prleben) sind wir nämlich auf Vamos gestoßen, einen Kinderreiseanbieter.

„Klingt auch erstmal nach Urlaub in der Jugendherberge“, dachte ich. Als ich mir die Homepage dann angeschaut habe, waren sämtliche Vorurteile ganz schnell verflogen. Die Seite bietet ausgewählte Familienunterkünfte für echte Individualisten. Trotz Nachwuchs findet man hier Hotels mit dem gewissen Etwas.

Hier sind außerdem drei Gründe, die uns die Reiseerfahrung versüßt haben:

  1. Familien 100% erwünscht!

Eins ist hier von Anfang an klar: Egal wohin es uns verschlägt, wir sind überall willkommen. Kinder werden bei allen angezeigten Unterkünften mit offenen Armen empfangen.

Jetzt stellt sich nur noch die Frage nach dem „Wohin“: Toskana, Sizilien oder doch lieber in die Berge? Mit Kinderbetreuung oder ohne? Sommerreise oder Winterfun?

Unsere Wahl fällt schließlich auf ein ehemaliges Weingut in Südfrankreich. Urlaub bei Véronique und Philippe. Das klingt irgendwie genau nach dem, was wir suchen: Herzliche Gastgeber und ein charmant eingerichtetes Zuhause auf Zeit.

2. Die Vorfreude kommt per Post!

Bereits kurz nach der Buchung erreicht uns das Reisepaket per Post. Eine kunterbunte Mappe, mit allem, was wir für eine Reise mit Kind brauchen.

Und noch so viel mehr: Eine Checkliste fürs Kofferpacken und ausführliche Infos zu unserem Reiseort sind dabei. Liebevoll recherchierte Restauranttipps, Empfehlungen für Ausflüge mit Kindern in der Region und eine Notfallliste mit Ärzten direkt am Reiseziel. Wir müssen uns wirklich um nichts mehr kümmern. Theoretisch brauchen wir nicht einmal einen Reiseführer.

Für etwas ältere Kids ist die Kinderreisepost beigelegt – mit Infos rund um das jeweilige Reiseland, die wichtigsten Vokabeln inklusive. Insgesamt ist die ganze Reisemappe die pure Freude. Und das Schönste: Unser Urlaub wird das alles noch toppen!

3. Local for a Week: Individualität statt Einheitsbrei

Vor Ort sieht unser Alltag so aus: Morgens bringt uns Philippe die frischen Brötchen vom Dorfbäcker direkt vor die Haustür. Die Nachmittage verbringen wir am Strand oder in einem der zahlreichen Weingüter, die uns unsere Gastgeber empfehlen. Und abends? Lassen wir uns von einer Freundin der beiden mit einem vegetarischen 3-Gänge-Menu bekochen. Der Pflaumenkuchen.. Hmmm..

Nicht von der Stange – Das trifft rückblickend absolut auf unsere Unterkunft in Südfrankreich zu. Die Geschichte unserer Gastgeber war zudem richtig beeindruckend: Mit viel harter Arbeit und Risiken haben sie das ehemalige Weingut vor knapp zwei Jahren umgebaut und sich den Traum ihres eigenen Hotels erfüllt – Und das konnten wir wirklich in jedem Winkel der Domaine spüren. Französischer Charm pur!

Für uns steht fest: So stressfrei wie der ganze Spaß ablief, war das nicht unser letzter Urlaub mit Kinderreiseanbieter. Oder wie man auf Französisch sagen würde: À bientôt.

(Ihr wollt mehr Urlaubsfotos sehen? Folgt uns auf Instagram unter @inka.inlove)

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s