Warum wir den Vornamen diesmal nicht verraten

„Wie willst du eigentlich heißen, kleiner Schatz?“ Diese Frage beschäftigt meinen Mann und mich seit Wochen.

Vorname Baby Junge Mamablogger Leipzig
Wie finden wir den richtigen Vornamen für dich?
Während der ersten Schwangerschaft stand der Vorname sofort fest. Kaum wussten wir, dass sie ein Mädchen wird, hatte sie auch schon ihren Namen: Helena. Er hatte nicht nur seit langem mein Herz erobert, sondern auch innerhalb von Sekunden das meines Mannes. Er war zeitlos, klassisch, international und kein allgegenwärtiger Trendname. Er passte perfekt zu uns und unserer Tochter.

Schon im Babybauch war sie also unsere Leni und wir haben früh eine emotionale Bindung zu ihrem Namen aufgebaut. Niemand hätte uns diese tausendprozentige Sicherheit ansatzweise vermiesen können.

Also haben wir ihn vorher auch jedem im Freundeskreis verraten.

Warum wir diesmal dichthalten

Diesmal ist es anders. Mittlerweile bin ich in der 25. Schwangerschaftswoche und wir haben uns bei der Namenswahl noch immer nicht festgelegt. Es ist wirklich schwierig.

Zum einen ist mein Mann diesmal wählerischer, zum anderen haben wir unterschiedliche Favoriten, was die ganze Sache nicht vereinfacht. Wir sind einfach beide noch extrem unentschlossen.

Familie und Freunde um Rat fragen?

Wir haben diesmal auch unsere Familie nach ihren Tendenzen gefragt. Abgesehen von den teils unrealistischsten Vorschlägen hat es nur zu Folgendem geführt: Wir waren verwirrt.

„Diesen Namen trägt schon xy, den mag ich / mag ich nicht“, „jeder heißt so in unserem Heimatland“, „dieser Name klingt wie das portugiesische Wort für Schnupfen“, etc. … – Alles gut gemeint, aber:

Filipe und ich standen am Ende wieder am Anfang. Zusammen mit unseren zwei ursprünglichen Favoriten. Geschmäcker sind eben verschieden, selbst innerhalb der Familie.

Die Sache mit den Assoziationen

Es ist irgendwie auch ganz normal, dass jeder mit Vornamen etwas assoziiert. Auch ich schalte nach jedem Vorschlag direkt das Kopfkino an und sehe einen bestimmten Typ Mensch vor mir.

Glaubt mir, ich bin was das angeht, die Allerschlimmste: Vom Eisverkäufer bis hin zum Dorftrottel oder zur grauhaarigen Katzenfrau mit ungepflegten Fingernägeln sehe ich da alles vor mir, was das menschliche Spektrum so zu bieten hat.

Wir machen es spannend …

Durch die eigene Unsicherheit und die zusätzliche Verwirrung von außen haben wir also diesmal beschlossen, niemandem den tatsächlichen Namen vor der Geburt zu verraten.

Wenn unser Sohn dann auf der Welt ist, entscheiden einfach wir beide: Mama und Papa. Dann ist der von uns mit Liebe ausgewählte Name einfach sein Name.

Ob man unsere Wahl persönlich nun gut findet oder nicht, kann dann jeder mit sich selbst ausmachen. Eines kann man uns jedenfalls nicht vorwerfen: Dass wir uns keine Gedanken gemacht hätten.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Warum wir den Vornamen diesmal nicht verraten

  1. Auch das war bei uns ähnlich. Der töchterliche Namen stand bereits lange vor der Geburt fest – und wurde trotzdem weitgehend geheim gehalten. Denn die ersten Reaktionen haben uns darin bestärkt, dass WIR etwas finden wollen, das zu uns und hoffetlich zu dem Kind passt. Die Vorschläge, die selbstverständlich auch ungefragt kamen haben uns da nichtmal zögern lassen in unserer Wahl.

    Beim Sohn? Wir wußten bis zur letzten Woche vor der Geburt nicht sicher, wer uns am Ende der Schwangerschaft begrüßt. Umso mehr haben wir im Umfeld geschwiegen und damit zum allseitigen Namensvorschlagsringelreihen geladen. Was waren das für Diskussionen…

    Nun, nach 5 und 3 Jahren sind wir noch immer sehr zufrieden mit der Namenswahl. Klassisch, zeitlos, mit ansprechender Ortographie.

    Ich bin mir sicher, Ihr findet auch genau das Richtige. Es gibt Mütter, die gehen mit einer festen Vorstellung in den Kreißsaal. Und wenn das Kind in ihren Armen liegt, wird spontan anders entschieden… Geht alles.

    Schöne weitere Wochen wünsche ich.

    Liebe Grüße, Sandra

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s