Geburts-Checkliste: das kommt in meine Kliniktasche (plus Verlosung)

(Werbung // Dies ist ein Beitrag in Kooperation mit jujube)

Der errechnete Geburtstermin meines kleinen Babys ist mittlerweile überschritten. Das Bettchen steht, der Kleiderschrank ist eingeräumt und neben dem Entnahmeset für das Nabelschnurblut steht eine Sache fertig gepackt im Eingangsbereich: Die Krankenhaustasche.

Da es bereits mein zweites Baby ist, ging das Packen diesmal relativ schnell. Nur eine neue Tasche musste her.

„Be Prepared“ – die richtige Mamatasche

Eine praktische It-Bag sollte es sein: geräumig, stylisch und pflegeleicht.

Es wurde eine jujube. Eigentlich als Wickeltasche konzipiert, ist die Größe der „Be Prepared“ einfach optimal als Reisetasche geeignet – oder eben auch als Kliniktasche. All in one! Mit diesem Teil fühle ich mich passend zum Namen des Modells bestens vorbereitet für die bevorstehende Geburt.

Natürlich wird das Schmuckstück später auch ganz klassisch als Wickeltasche eingesetzt. Ausschlaggebend war für mich bei diesem Modell neben dem coolen Design die Größe. Als baldige Zweifachmama habe ich zukünftig schließlich Einiges an Gepäck im Alltag dabei. Aber dazu bald mehr.

Außerdem: jujube-Taschen sind komplett waschbar! Kommt mal Schmutz dran (was später auf dem Spielplatz und Co. schnell mal passieren kann), wird sie einfach in die Waschmaschine geschmissen. Wie wunderbar!

Jetzt muss der kleine Mann im Bauch aber erstmal geboren werden. Da ich nicht weiß, wie die Geburt verlaufen wird, packe ich vorsichtshalber für einige Tage – auch wenn ich plane, so früh es geht nach Hause zu kommen.

Hier also meine Checkliste für die perfekte Kliniktasche:

Für die Wartezeit

Mein Baby hat eine lange Reise vor sich. Bis das Köpfchen richtig im Becken sitzt und der Muttermund vollständig geöffnet ist, können etliche Stunden vergehen. Umso besser, wenn man für diese Phase gut vorbereitet ist:

  • Handy, Ladekabel, Kopfhörer und Netflix: Bis zur tatsächlichen Geburt wird es in der Regel einige Stunden dauern. Ein Handy mit den richtigen Apps (Netflix, Amazon Prime,…) hilft, die Stunden zu überbrücken. Glaubt mir: eine lustige Komödie kann manchmal Wunder bewirken und vielleicht sogar ein bisschen von den Wehenschmerzen ablenken
  • Schokoriegel und Getränke: ideal für den kleinen Energieschub zwischendurch. Ich persönlich liebe Bananen-Proteinriegel. An eine Portion für meinen Mann ist auch gedacht. Auch er freut sich garantiert über ein bisschen Nervennahrung – besonders nachts, wenn der Klinikkiosk geschlossen hat!

Für den werdenden Papa

Mein Mann war bei der Geburt unserer Tochter die wichtigste Unterstützung, die ich im Kreißsaal hatte. Insgesamt war er zwei volle Tage an meiner Seite bis sie endlich das Licht der Welt erblickte. Eine lange Zeit – auch für ihn. Neben einem kleinen Snack packe ich für ihn also Folgendes mit ein:

  • Eine Zahnbürste
  • Ein Wechselshirt, falls auch er ins Schwitzen kommt
  • FlipFlops / Hausschuhe
  • Einen Fotoapparat: natürlich geladen und mit Speicherkarte – für die ersten Bilder mit unserem neuen Familienmitglied

Nach der Geburt

Das Baby ist da! Jetzt geht es erstmal für einige Tage auf Station. Damit ich mich wenigstens ein bisschen „wie zu Hause“ fühlen kann, packe ich Folgendes in meine Kliniktasche:

  • 3-4 weite Schlafshirts – hier gilt: hauptsache bequem! Ich sorge bei der Anzahl außerdem ein wenig vor, denn jede erfahrene Mama weiß: es landet schnell mal ein Klecks Spucke oder Muttermilch auf den Klamotten
  • FlipFlops / Hausschuhe
  • kuschelige Socken für die gemütlichen Stunden mit Baby im Bett
  • Leggings – unbequeme Jeans sind in diesen Tagen absolut fehl am Platz (vor allem, wenn es ein Kaiserschnitt werden sollte)
  • Stilleinlagen
  • Stillhütchen – diese gibt es zwar bei Bedarf auch in der Klinik, allerdings werden diese auch an andere Mütter weitergereicht. Ich habe aus Hygienegründen also lieber meine eigenen dabei. Erhältlich sind sie in jeder Apotheke
  • Haargummis & Bürste
  • Ein Handtuch
  • Duschgel, Shampoo & Deo in Miniaturgröße. PH-hautneutral und ohne Parfüm. Das Baby möchte schließlich Mama riechen und nicht die Düfte der Kosmetikhersteller.
  • Meine MakeUp-Tasche (inklusive Concealer!) und mein Glätteisen für die ersten gemeinsamen Fotos

Für das Baby

Für Windeln, Feuchttücher und Pflegeprodukte ist in unserer Klinik in den ersten Tagen gesorgt. Aber: die Leihklamotten aus dem Krankenhaus gehen gar nicht. Daher packe ich auch für den Kleinen ein paar Sachen in meine jujube:

  • Einen gemütlichen Schlafstrampler
  • Langarmbodies
  • Mützen
  • Schnuller und Schnullerkette zur Beruhigung
  • Ein Pucktuch für ein bisschen Geborgenheit
  • Ein weiches Spucktuch für die erste Zeit beim Stillen
  • Ein hübsches Outfit und ein niedliches Kuscheltier für die ersten Bilder mit der Krankenhausfotografin

Und danach?

Sobald wir zu Hause sind, wird die Tasche ausgepackt und neu befüllt. Denn ab dann dient meine jujube ihrem eigentlichen Zweck: als praktische Wickeltasche für unterwegs. Was ich für Ausflüge mit Baby und Kleinkind dabei habe, verrate ich euch schon bald nach der Geburt hier im Blog.

Gewinnt eine jujube „Be Quick“

Bis dahin biete ich euch einen kleinen Vorgeschmack und verlose exklusiv eine jujube „Be Quick – The Queen of Nile“. Egal ob als Kosmetiktasche, als Fach für eure Wickelutensilien oder als praktische Clutch für unterwegs – sie bietet den idealen Platz für eure Accessoires.

Wie ihr mitmachen könnt? Besucht meinen Instagram-Account, folgt @ inkaverliebt und @ jujube_europe und hinterlasst einen Kommentar unter diesem Post:

giveaway inkaverliebt jujube
Gewinnt mit inkaverliebt.com eine jujube „Be Quick – Queen of Nile“ (Foto links unten)

Der Gewinner wird am 1. Oktober 2017 ab 18 Uhr von mir per Instagram benachrichtigt. Viel Glück.

Teilnahmebedingungen: Am Gewinnspiel teilnehmen dürfen in Deutschland wohnhafte Personen über 18 Jahre. Teilnahmeschluss ist der 01. Oktober 2017. Die Teilnahme erfolgt über die Kommentarfunktion unter dem oben verlinkten Instagram-Post. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Instagram und wird in keiner Weise von Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert. Instagram steht nicht als Ansprechpartner für Gewinnspiele zur Verfügung.

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Geburts-Checkliste: das kommt in meine Kliniktasche (plus Verlosung)

  1. Hallöchen! Habe dich heute auf instagram entdeckt und mich in deinen Account verliebt…ein paar Beiträge auf deinem Blog habe ich auch schon inhaliert. wir warten auch auf Nr. 2 😊 ich wünsche dir alles Liebe für die Geburt😍

    Gefällt mir

  2. Oh vielen Dank für den tollen Post! Mein ET ist erst am 6. Januar, aber ich bin schon jetzt super aufgeregt…;)

    Danke für die ausführlichen Infos !

    Mach unbedingt weiter so 👍🏻

    Liebste Grüße
    Michelle

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s